Menu
Mauer

Warum auch wir den Weg nach oben suchen!

Temperaturen wie während des diesjährigen Sommers könnten in Zukunft zur Normalität angehören. Über die Klimaerwärmung und ihre Folgen wird in der Südtiroler Weinszene heiß diskutiert, und zwar besonders die Frage, ob der Weinbau in höhere Lagen ausweichen kann. In diesem Zusammenhang rücken auch wir verstärkt in den Fokus, da wir es schon seit Jahren tun: nämlich Wein in extremen Höhenlagen anbauen - und deswegen zu den Pionieren auf diesem Gebiet zählen.

Knapp 70% der unserer gesamten Rebfläche liegt oberhalb von 500 m Meereshöhe. Der höchstgelegene Weinberg liegt auf 900 m und die Kühe freuen sich täglich, neben Trauben aufwachen zu dürfen. 

 Kühle Nächte und heiße Tage sorgen für Trauben mit hohen Zuckerwerten, einer markanten Säure und einem unvergleichlich fruchtigen Aroma. Die Temperaturen sind niedriger, die Temperaturdifferenzen stärker ausgeprägt und die Luftfeuchtigkeit tiefer. Die Sonneneinstrahlung ist stärker, die Lichtintensität verändert sich mit der Höhe deutlich. Das alles hat Einfluss auf die Inhaltsstoffe der Trauben und bringt damit Weine mit ausgeprägtem Charakter hervor. 

Wir sind überzeugt den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Goldstreifen
Mauer
Zurück zur Übersicht